DATENSCHUTZBESTIMMUNGEN BRIDGE SOLUTIONS HUB S.A.

§ 1. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

1. Der Verwalter der über die Webseite www.chemicaltiger.com gesammelten personenbezogenen Daten ist die Gesellschaft Bridge Solutions Hub S.A. mit Sitz in Warschau, Zygmunta Vogla Straße 2A, 02-963 Warschau, eingetragen im Unternehmerregister, das vom Bezirksgericht in Warschau, XIII. Wirtschaftsabteilung des Landesgerichtsregisters geführt wird, unter der KRS-Nummer: 0000887045, REGON: 142524552, NIP: 5222967030, Stammkapital von 1505000,00 PLN, E-Mail Adresse: info@chemicaltiger.com, (im Folgenden als „Verwalter“ oder „Bridge Solutions Hub S.A.“ bezeichnet).
2. Die vom Administrator über die Website erhobenen personenbezogenen Daten werden im Einklang mit der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung), (im Folgenden: „RODO“) und dem Gesetz zum Schutz personenbezogener Daten vom 10. Mai 2018 verarbeitet. (Gesetzblatt 2018, Pos. 1000, in der geänderten Fassung).

§ 2 . ART DER VERARBEITETEN PERSONENBEZOGENEN DATEN, ZWECK UND UMFANG DER DATENERHEBUNG

1. Der Verwalter verarbeitet personenbezogene Daten über www.chemicaltiger.comw insbesondere für:
a) die Entgegennahme und Bearbeitung von Bestellungen zum Kauf von Produkten (Art. 6 Abs. 1 lit. b) RODO) – unabhängig von der Art der Entgegennahme dieser Bestellungen, auch über den Online-Shop unter www.chemicaltiger.com (im Folgenden: „Online-Shop“);
b) die Erbringung von Garantieleistungen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b) RODO);
c) die steuerliche Abwicklung der getätigten Käufe (Art. 6 Abs. 1 lit. c) RODO in Verbindung mit dem Körperschaftssteuergesetz und dem Umsatzsteuergesetz);
d) die Wahrung und Geltendmachung möglicher Ansprüche (Art. 6(1)(f) RODO),
e) das Direktmarketing: von Produkten oder Dienstleistungen von Bridge Solutions Hub S.A. und das Beifügen von Werbematerialien von Geschäftspartnern von Bridge Solutions Hub S.A. in der Post. (Artikel 6(1)(f) RODO),
f) die Durchführung von Marketingkommunikation über Telekommunikationsendgeräte (Artikel 172 des Telekommunikationsgesetzes);
g) zur Führung einer Liste von Widersprüchen gegen die Verarbeitung von Daten zu Marketingzwecken, wenn Sie einen solchen Widerspruch bei uns einlegen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c) RODO in Verbindung mit Artikel 21 Absatz 3 RODO).
h) zur Durchführung der Korrespondenz mit Kunden oder potenziellen Kunden und zur Beantwortung von Fragen, die diese im Zusammenhang mit ihrer Kontaktaufnahme stellen, auch über das Kontaktformular auf der Website des Online-Shops (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder f RODO);
i) die Ausführung der abgeschlossenen Verträge und die Führung des Benutzerkontos im Online-Shop (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b) RODO in Verbindung mit dem Gesetz über die Erbringung elektronischer Dienstleistungen);
j) analytische und statistische Tätigkeiten in Bezug auf die Nutzung des Online-Shops durch die Nutzer des Online-Shops (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) RODO).
2. Der Administrator verarbeitet folgende Kategorien personenbezogener Daten des Nutzers: Vor- und Nachname und Geschlecht, E-Mail-Adresse, Kontakt-Telefonnummer, Lieferadresse (Straße, Hausnummer, Hausnummer, Postleitzahl, Ort, Land), Wohn-/Geschäfts-/Sitzadresse, IP-Adresse, sonstige Daten im Zusammenhang mit der Vertragserfüllung – z.B. Kontonummer). Darüber hinaus werden folgende Daten gespeichert: Kaufhistorie (notwendig u.a. für die Erbringung von Garantieleistungen für gekaufte Produkte und für die Korrespondenz mit den Kunden), Informationen darüber, wie die Nutzer im Online-Shop navigieren.
3. Die personenbezogenen Daten der Nutzer werden vom Administrator gespeichert:
a) wenn die Grundlage der Datenverarbeitung die Erfüllung eines Vertrages ist, so lange, wie es für die Erfüllung des Vertrages erforderlich ist, und danach für einen Zeitraum, der der Verjährungsfrist für Ansprüche entspricht. Soweit nicht ausdrücklich etwas anderes bestimmt ist, beträgt die Verjährungsfrist sechs Jahre, bei Ansprüchen auf wiederkehrende Leistungen und bei Ansprüchen im Zusammenhang mit der Ausübung einer wirtschaftlichen Tätigkeit drei Jahre.
b) wenn die Datenverarbeitung auf einer Einwilligung beruht, solange die Einwilligung nicht widerrufen wird, und nach Widerruf der Einwilligung für einen Zeitraum, der der Verjährungsfrist der Ansprüche entspricht, die der Verwalter geltend machen kann und die gegen ihn geltend gemacht werden können. Die Verjährungsfrist beträgt, soweit nicht durch eine besondere Vorschrift etwas anderes bestimmt ist, sechs Jahre, bei Ansprüchen auf Dauerleistung und Ansprüchen aus Gewerbebetrieb – drei Jahre.
4. Bei der Nutzung der Website können weitere Informationen erhoben werden, insbesondere: die dem Computer des Nutzers zugewiesene IP-Adresse oder die externe IP-Adresse des Internet-Providers, der Domain-Name, der Browsertyp, die Zugriffszeit, der Betriebssystemtyp.
5. Es können auch Navigationsdaten von den Nutzern gesammelt werden, einschließlich Informationen über Links und Verweise, die sie anklicken, oder andere Aktionen, die sie auf der Website ausführen. Die Rechtsgrundlage für diese Aktivitäten ist das berechtigte Interesse des Administrators (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) RODO), die Nutzung der elektronisch angebotenen Dienste zu erleichtern und die Funktionalität dieser Dienste zu verbessern.
6. Die Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Nutzer ist freiwillig, wobei die Nichtbereitstellung der vorgenannten, für die Aufgabe und Ausführung einer Bestellung erforderlichen personenbezogenen Daten dazu führt, dass eine Bestellung nicht möglich ist. Die Bereitstellung personenbezogener Daten ermöglicht es uns auch, in Ihrem Namen Direktmarketingaktivitäten durchzuführen.
7. Personenbezogene Daten werden auch in Form von Profiling automatisiert verarbeitet, sofern Sie dem auf der Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) RODO zustimmen. Die Folge des Profilings ist die Zuordnung eines Profils zu einer Person, um Entscheidungen über diese Person zu treffen oder ihre Vorlieben, ihr Verhalten und ihre Einstellungen zu analysieren oder vorherzusagen.
8. Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat besondere Sorgfalt auf den Schutz der Interessen der betroffenen Personen zu verwenden und insbesondere sicherzustellen, dass die von ihm erhobenen Daten:
a) rechtmäßig verarbeitet werden,
b) für festgelegte, rechtmäßige Zwecke erhoben und nicht einer mit diesen Zwecken nicht zu vereinbarenden Weiterverarbeitung unterzogen werden,
c) im Wesentlichen richtig und den Zwecken angemessen sind, für die sie verarbeitet werden, und in einer Form gespeichert werden, die die Identifizierung der betroffenen Personen ermöglicht, und zwar nicht länger, als es für die Erreichung des Zwecks der Verarbeitung erforderlich ist.

§ 3. WEITERGABE VON PERSONENBEZOGENEN DATEN

1. Die personenbezogenen Daten der Nutzer können an folgende Empfänger oder Kategorien von Empfängern weitergegeben werden: Lieferanten, Dienstleister des Unternehmens, das Lager, in dem die Waren gelagert und die Pakete an die Kunden verpackt werden, das Kundendienstbüro, das Logistikzentrum, Postunternehmen und Kurierdienste, die im Auftrag von Bridge Solutions Hub S.A. Pakete an die Kunden ausliefern, externe Lieferanten, die auf die Erbringung von Marketingdienstleistungen spezialisiert sind (z.B. Marketingagenturen) im Zusammenhang mit der Gestaltung, Planung und Schaltung von Werbung, Banken und Inkasso-, Rechts- oder Beratungsunternehmen, die Bridge Solutions Hub S.A. professionelle Finanzdienstleistungen erbringen.
2. Im Falle eines Kunden, der einen Kauf im Online-Shop tätigt, ist der Empfänger der Daten auch der Hosting-Provider. Die personenbezogenen Daten der Nutzer werden ausschließlich im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) gespeichert.

§ 4. RECHT AUF KONTROLLE, ZUGANG UND BERICHTIGUNG DER EIGENEN DATEN

1. Die betroffene Person hat das Recht auf Auskunft über den Inhalt der sie betreffenden personenbezogenen Daten sowie das Recht auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, das Recht auf Datenübertragbarkeit, das Widerspruchsrecht und das Recht auf jederzeitigen Widerruf der Einwilligung, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.
2. Rechtsgrundlage für den Antrag des Nutzers:
a) Zugang zu personenbezogenen Daten – Artikel 15 RODO
b) Berichtigung von Daten – Artikel 16 RODO.
c) Löschung von Daten (sog. Recht auf Vergessenwerden) – Artikel 17 RODO.
d) Einschränkung der Verarbeitung – Artikel 18 RODO.
e) Datenübertragbarkeit – Artikel 20 RODO.
f) Widerspruch – Artikel 21 RODO
g) Rücknahme der Einwilligung – Artikel 7 Absatz 3 RODO.
3. Um die unter Punkt (2) genannten Rechte auszuüben, können Sie eine entsprechende E-Mail senden an: info@chemicaltiger.com.
4. Übt der Nutzer das sich aus den oben genannten Rechten ergebende Recht aus, so hat der Verwalter dem Antrag unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb eines Monats nach dessen Eingang, stattzugeben oder ihn abzulehnen. Ist der Verwalter jedoch aufgrund der Komplexität des Antrags oder der Anzahl der Anträge nicht in der Lage, dem Antrag innerhalb eines Monats nachzukommen, so kommt er dem Antrag innerhalb von zwei weiteren Monaten nach, wobei er den Nutzer im Voraus – innerhalb eines Monats nach Eingang des Antrags – über die beabsichtigte Fristverlängerung und die Gründe dafür informiert.
5. Wird festgestellt, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten gegen die Bestimmungen der RODO verstößt, hat jede betroffene Person das Recht, direkt bei der Aufsichtsbehörde Beschwerde einzulegen: Präsident des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten, Stawki-Straße 2, 00-193 Warschau.
6. Wir werden Ihre Daten für die folgenden Zeiträume verarbeiten:
a) Erfüllung von abgeschlossenen Verträgen über die Lieferung von Produkten – für die Dauer der Vertragserfüllung und für die Dauer der Verjährung von Ansprüchen, die in den einschlägigen Rechtsvorschriften festgelegt sind;
b) Erfüllung von Gewährleistungsverpflichtungen – gemäß der Gewährleistungsfrist, die sich aus der Geschäftsordnung des Internetshops – verfügbar auf der Website www.chemicaltiger.com (im Folgenden: „Geschäftsordnung des Shops“) und der einschlägigen Gesetzgebung ergibt.
c) Steuerliche Abrechnung der Verkäufe – für einen Zeitraum von 5 Jahren ab dem Ende des Steuerjahres, in dem der Verkauf stattgefunden hat;
d) Vermarktung unserer Produkte und Dienstleistungen – für einen Zeitraum von bis zu 5 Jahren nach Ihrem letzten Kauf; Sie haben das Recht, der Verarbeitung Ihrer Daten zu Marketingzwecken zu widersprechen und Ihre diesbezügliche Einwilligung jederzeit zu widerrufen;
e) Durchführung von Marketingmitteilungen – bis Sie Ihre Einwilligung zu einer solchen Kontaktaufnahme widerrufen oder der Verarbeitung Ihrer Daten zu Marketingzwecken widersprechen;
f) zur Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen – zu diesem Zweck verarbeiten wir Ihre Daten, wenn Sie die von Ihnen gekauften Produkte nicht bezahlen oder wenn Sie Ansprüche gegen uns geltend machen – bis der Fall erledigt ist oder die Verjährungsfrist für Ansprüche abgelaufen ist;
g) das Führen eines Verzeichnisses der Widersprüche gegen die Verarbeitung Ihrer Daten zu Marketingzwecken – bis Sie Ihren Widerspruch zurückziehen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c der DSGVO in Verbindung mit Artikel 21 Absatz 3 der DSGVO).
h) die Beantwortung Ihrer Fragen über das Kontaktformular – für die Dauer der Korrespondenz selbst und danach für einen Zeitraum von 24 Monaten,
i) Nutzung eines Kontos im Online-Shop – für den Zeitraum, in dem der Kunde über ein Konto im Online-Shop verfügt, gemäß dessen Bedingungen; nach der Löschung des Kontos durch den Kunden können wir die Daten des Kunden zum Zwecke der Abwehr von Ansprüchen weiterverarbeiten, wenn dies durch die Umstände gerechtfertigt ist;
j) analytische und statistische Tätigkeiten in Bezug auf die Nutzung des Online-Shops – für einen weiteren Zeitraum von 24 Monaten.

§ 5. COOKIES

1. Die Website verwendet „Cookies“-Dateien.
2. Die Installation von Cookies ist für die ordnungsgemäße Bereitstellung von Diensten auf der Website erforderlich. Die „Cookies“-Dateien enthalten Informationen, die für das ordnungsgemäße Funktionieren der Website erforderlich sind, und sie bieten auch die Möglichkeit, allgemeine Statistiken über die Besuche der Website zu erstellen. Cookies und ähnliche Technologien wirken sich nicht nachteilig auf den Betrieb des Geräts aus, auf dem sie platziert sind. Ihre Verwendung führt nicht zu einer Änderung der Konfiguration des Geräts oder der auf dem Gerät installierten Software. Informationen, die durch Cookies und ähnliche Technologien erhalten werden, können je nach der spezifischen Datei/Technologie weitergegeben werden: an Anbieter von Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Verwaltung unserer Website, Anbieter von Datenanalyselösungen, Anbieter von Online-Marketing-Diensten, Social-Media-Plattformen, Anbieter von Zahlungsdiensten.
3. Die auf der Website verwendeten Arten von „Cookies“ sind: Sitzungscookies und permanente Cookies
a) „Sitzungs-Cookies“ sind temporäre Dateien, die auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert werden, bis sich der Nutzer abmeldet (die Website verlässt).
b) „Permanente“ „Cookies“ werden auf dem Endgerät des Nutzers für die in den Parametern der „Cookies“ angegebene Zeit oder bis zu ihrer Löschung durch den Nutzer gespeichert.
4. Der Administrator verwendet seine eigenen Cookies, um besser zu verstehen, wie der Nutzer mit dem Inhalt der Website interagiert. Die Cookies sammeln Informationen über die Nutzung der Website durch den Nutzer, die Art der Website, von der der Nutzer weitergeleitet wurde, sowie die Anzahl der Besuche und die Dauer des Besuchs des Nutzers auf der Website. Diese Informationen erfassen keine spezifischen personenbezogenen Daten des Nutzers, sondern dienen der Erstellung von Statistiken über die Nutzung der Website.
5. Der Nutzer hat das Recht, über den Zugang von Cookies zu seinem Computer zu entscheiden, indem er sie im Voraus in seinem Browserfenster auswählt. Detaillierte Informationen über die Möglichkeit und den Umgang mit Cookies finden Sie in den Einstellungen Ihrer Software (Browser).

§ 6. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

1. Dieses Dokument tritt mit Wirkung vom 12. Dezember 2023 in Kraft.
2. Dieses Dokument wird vom Verwaltungsrat von Bridge Solutions Hub S.A. angenommen und unterliegt einer regelmäßigen Überprüfung, um es zu aktualisieren, insbesondere im Falle von Änderungen der gesetzlichen Bestimmungen.
3. Der Verwalter wendet technische und organisatorische Maßnahmen an, um den Schutz der verarbeiteten personenbezogenen Daten zu gewährleisten, die den Bedrohungen und der Kategorie der geschützten Daten angemessen sind, und insbesondere, um die Daten vor dem Zugriff unbefugter Personen, vor der Entnahme durch eine unbefugte Person, vor der Verarbeitung unter Verletzung der geltenden Vorschriften und vor ihrer Änderung, ihrem Verlust, ihrer Beschädigung oder ihrer Zerstörung zu schützen.
4. Der Verwalter stellt geeignete technische Maßnahmen zur Verfügung, um zu verhindern, dass Unbefugte personenbezogene Daten, die auf elektronischem Wege übermittelt werden, erlangen und verändern können.
5. In Angelegenheiten, die in dieser Datenschutzerklärung nicht geregelt sind, gelten die Bestimmungen der RODO und andere einschlägige Bestimmungen des polnischen Rechts entsprechend.